Wie nutze ich den FreeBSD Portstree in meinem FREE! Jail?

Kai
2013-05-13 21:30

Wenn Du als FREE! User ein FreeBSD Jail nutzt, dann brauchst Du Dich nicht selber darum zu kümmern einen eigenen FreeBSD Portstree ("/usr/ports") aktuell zu halten (z.B. per "portsnap").

Der Server, auf dem Dein FREE! Jail läuft (Jailhost) stellt Dir innerhalb Deines Jails einen tagesaktuellen Portstree zur Verfügung. Du findest ihn im Verzeichnis /basejail/usr/ports. Du kannst also per

ln -s /basejail/usr/ports /usr/ports

einen Link von /usr/ports auf /basejail/usr/ports setzen und folgendes in /etc/make.conf aufnehmen:

WRKDIRPREFIX=/var/ports

DISTDIR=/var/ports/distfiles

PACKAGES=/var/ports/packages

Dies ist nötig, da /basejail/usr/ports nur read-only zur Verfügung steht.

Die Verzeichnisse  /var/ports, /var/ports/packages und /var/ports/distfiles müssen natürlich in Deinem Jail vorhanden sein! Falls nicht, lege sie per

mkdir /var/ports /var/ports/packages /var/ports/distfiles

an! Wenn Du bisher in Deinem Jail einen eigenen Portstree aktuell gehalten hast und Du /basejail/usr/ports nutzen möchtest, kannst Du natürlich ohne weiteres umstellen. In dem Fall aber daran denken /usr/ports vor setzen des Links auf /basejail/usr/ports zu löschen und auch den Inhalt von /var/db/portsnap/ zu löschen!

Die (Mit)Nutzung von /basejail/usr/ports spart euch und uns ca. 1GB an Daten pro Jail. Auch die tägliche Datensicherung eures Jails (Daily Backup) wird beschleunigt!

Tags: jail
Durchschnittliche Bewertung: 4 (1 Abstimmung)

Kommentieren nicht möglich